Navigation

Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Die Fachhochschule der Wirtschaft verpflichtet sich, in der Forschung und Lehre sowie der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses anerkannte hohe Qualitätsstandards einzuhalten. Um diesen Anspruch formal zu untermauern, verabschiedeten die Vertreter der Fachhochschulkonferenz im März 2017 eine Ordnung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis.

Ordnung zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis

Kommission

Mit der Verabschiedung der Ordnung rief die Fachhochschulkonferenz gleichzeitig eine Kommission zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis ins Leben. Sie setzt sich aus Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern der FHDW zusammen und untersucht Hinweise auf Fehlverhalten in der Wissenschaft.

Ombudspersonen

Bei einem vermuteten wissenschaftlichen Fehlverhalten sind die ersten Ansprechpartner die von der Fachhochschulkonferenz gewählten Ombudspersonen Vertrauenspersonen:

Für Fehlverhalten im Rahmen von studienbezogenen Leistungen oder Prüfungen finden sich spezifische Regelungen in den Prüfungsordnungen der jeweiligen Studiengänge. 

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.