Navigation

Studie Nachfolgegeschehen in NRW

IHK NRW untersucht erstmals Facetten der Unternehmensnachfolge /
Die meisten Unternehmen bleiben in Familienhand

In Nordrhein-Westfalen stehen rund 265.000 Unternehmer und Selbstständige vor der Herausforderung, in den kommenden zehn Jahren einen Nachfolger für die Leitung ihres Betriebes und Geschäftes zu finden. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten erweist sich dabei als ein komplexer und oft langwieriger Prozess. Eine Studie von IHK NRW hat nun erstmals die Thematik untersucht und für jede einzelne Phase die wichtigsten Fragestellungen aufgearbeitet. 

„Es geht dabei um ein Thema, das für die Wirtschaft in unserem Land von existenzieller Bedeutung ist“, sagt Ralf Kersting, der Präsident von IHK NRW. „Die betroffenen Unternehmen beschäftigen aktuell rund 1,3 Millionen Arbeitnehmer. Und die Nachfolgesuche entscheidet auch darüber, ob diese Arbeitsplätze erhalten bleiben.“

Bei der Erstellung der Studie arbeitete die IHK NRW mit der FHDW in Paderborn/Bielefeld und dem Marktforschungsinstitut TNS Emnid zusammen. Die FHDW bereitete dabei erstmal die statistischen Grundlagen auf, die zeigen, wie virulent das Thema ist. Im Anschluss befragte TNS Emnid in mehr als 1.000 Telefoninterviews eine repräsentative Auswahl der Seniorunternehmen (älter als 55 Jahre) in NRW über ihre Motive,  Herangehensweise und Zielsetzungen bei der Nachfolgesuche.

Als eines der wichtigsten Ergebnisse zeigt die Studie auf, dass zwei Drittel der Unternehmer in NRW ihren Betrieb in der eigenen Familie belassen, bei der ganz überwiegenden Mehrheit der familieninternen Lösungen bleibt auch die Führung des Unternehmens in familiärer Hand. In sieben Prozent der Fälle fiel die Entscheidung in Richtung eines Management-Buy-outs, in elf Prozent auf die Übergabe an eine externe Person und in zehn Prozent auf einen Verkauf.

Studie auf der IHK-Seite

IHK-Presseinformation
zur Studie 
Nachfolgegeschehen in NRW

Studie auf der IHK-Seite Download

Studie 
Nachfolgegeschehen in NRW

Studie auf der IHK-Seite Download

Vortrag von Prof. Wallau zur Studie auf dem 5. Forum Mittelstandsforschung 20./21.02.2017 in Wien

Vortrag zur Studie Nachfolgegeschehen in NRW auf 5. Forum Mittelstandsforschung am 20.02.2017 in Wien Download