Master
Berufsbegleitend

Betriebswirtschaft
Business Management

Wer­de der Ma­nage­ment-All­roun­der und ver­lie­re nie­mals Über­blick!

Mit ganzheitlichem Blick auf dein Unternehmen reagierst du schnell und sicher auf Veränderungen am Markt – gerade in Zeiten der Globalisierung. Wir vermitteln dir im Studiengang Business Management nicht nur Erfolgsfaktoren wie strategische Grundorientierung, Werthaltigkeit und Kundenbeziehungs-management, sondern bauen deine Führungskompetenz gezielt aus. Mit diesem Studium bist du für alles gewappnet: E-Business, Nachhaltigkeit oder Digitalisierung. So wird dein strategisches Denken und Handeln auf ein ganz neues Level gehoben.

Stu­di­en­in­hal­te:

Kern

Innovationsmanagement

Internationales Management

Team­ma­nage­ment

Mo­du­le

Stu­die­re mich

Berufs-
begleitend

Das berufsbegleitende Master-Studium wählst du, wenn du schon einen Bachelorabschluss hast, berufstätig bist und dich neben deinem Beruf weiterqualifizieren willst.

M.A.

Master of Arts

Or­ga­ni­sa­ti­on:

•  24 Monate Vorlesungen/Prüfungen 

•  7 Monate Master-Thesis

•  Zwei Präsenzwochenenden je Semester (Do-Sa)

•  Vorlesungen durchschnittlich 2 Mal monatlich samstags

•  E-Learning 2 Mal pro Woche abends

Durch die Struktur des Studienprogramms kannst du das berufsbegleitende Master-Studium optimal absolvieren. Mit einer gelungenen Mischung aus Selbststudium, E-Learning und Präsenzphasen an ausgewählten Wochenenden erlebst du ein Studienkonzept, was genau auf die Bedürfnisse während deiner Vollzeit-Berufstätigkeit abgestimmt ist.

Stu­di­en­ab­lauf in Busi­ness Ma­nage­ment

FHDW Studienorganisation berufsbegleitendes Master Studium kurz

Vor­aus­set­zun­gen:

1.

  Abschluss

Alle Master-Studiengänge der FHDW bauen auf einem fachlich passenden Bachelor-Abschluss oder Diplom auf.

2.

  Englisch-Kenntnisse

Als weitere Voraussetzung für das Studium müssen Englisch-Kenntnisse auf B2-Niveau nachgewiesen werden, was mithilfe von Zeugnissen, Auslandsaufenthalten oder durch einen separaten Sprachtest möglich ist.

3.

  Zu­las­sungs­ge­spräch

Zusätzlich findet ein Zulassungsgespräch mit dem Bewerber statt. Weitere Details zu den Voraussetzungen finden Sie bei den jeweiligen Studiengängen.

Es ist empfehlenswert, die Pläne für ein nebenberufliches Studium mit dem Arbeitgeber abzustimmen. Denn zum einen muss die Anwesenheit während der Präsenzphasen sichergestellt sein. Zum anderen lässt sich die Wahl des Studienganges so besser an die betrieblichen Erfordernisse anpassen, was die späteren Karrierechancen im Unternehmen erhöht.

Weil Geld nicht auf Bäumen wächst -
reden wir darüber!

Wusstest du schon, dass du einen Teil deiner Studiengebühren und -ausgaben über die Einkommenssteuererklärung refinanzieren kannst?

Part­ner­un­ter­neh­men

Die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) konzentriert ihr Studienangebot auf duale und berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge in Betriebswirtschaft (BWL), Wirtschaftsinformatik und Angewandter Informatik. Die Verbindung von Theorie und Praxis ist das Erfolgsrezept der FHDW. Im dualen Bachelor-Studium wechseln über die gesamte Dauer gleichberechtigt Lernphasen an der Hochschule mit Praxisphasen in Partnerunternehmen. Etwa 550 Unternehmen sind in das FHDW-Kooperationsnetzwerk eingebunden. 

Ter­mi­ne

Dei­ne Stu­di­en­be­ra­tung

Michelle Anders

Michelle Anders

@Campus Bergisch Gladbach

[email protected]

02202 9527-367

Sarah Hermstein

@Campus Bielefeld

[email protected]

0521 23842-270

Sarah Hermstein
Simona Narcisi

Simona Narcisi

@Campus Mettmann

[email protected]

02104 17756-307

Christoph Poguntke

@Campus Paderborn

[email protected]

05251 301-284

Christoph Poguntke

Un­se­re Aus­zeich­nun­gen