Navigation

Paderborn
Als Schüler Unternehmer sein

Die Schüler der Gesamtschule Paderborn-Elsen konnten gemeinsam mit FHDW-Dozent Andreas Jäsche im Unternehmensplanspiel ihre wirtschaftlichen Ambitionen testen.


"In der Theorie klingt es recht einfach, ein Unternehmen zu leiten, doch in der Realität sieht das anders aus", ziehen die Schülerinnen Pia Röpke und Jule Israel ihr Resümee. Einen Nachmittag lang versuchten sie gemeinsam mit ihren Mitschülern, als Kopierer-Hersteller am Markt zu bestehen; ein kostengünstiges gutes Produkt anzubieten, den Preise festzusetzen, zielführend zu werben - eben die Klaviatur des Marketing-Mix richtig zu spielen.

Wer sich für Betriebswirtschaft interessiert, muss damit nicht bis zum Studium zu warten. Die FHDW veranstaltet mit  Schulen Planspieltage, an denen die Schüler einen ersten Eindruck davon bekommen, was es heißt, ein Unternehmen zu führen. Von über 15 Schulen im Umkreis wird Dozent Andreas Jäsche regelmäßig für das TOPSIM-Event gebucht, erläutert den Schülern unternehmerische Entscheidungen und versucht, die Leidenschaft für marktwirtschaftliche Prozesse zu wecken.

Im Unternehmensplanspiel TOPSIM konkurrieren die Teilnehmer mit anderen (Planspiel-)Unternehmen am simulierten Markt. Durch ihre Entscheidungen beeinflussen sie den Erfolg ihres Unternehmens. So erkennen die Schüler Unternehmenszusammenhänge und die internen und externen Faktoren, die den wirtschaftlichen Erfolg beeinflussen. Sie erleben hautnah typische Zielkonflikte in der Unternehmensführung. Sie lernen, betriebswirtschaftliche Methoden und Informationsmittel einzusetzen, mit Unsicherheit bei Entscheidungen umzugehen und Entscheidungen im Team - auch unter Zeitdruck - zu fällen.