Navigation

Paderborn
FHDW-Stipendium 2020

Drei junge Menschen hat die Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn zum Semesterbeginn im Oktober in ihr Stipendium-Programm aufgenommen. 


Das bedeutet nicht nur eine finanzielle, sondern auch eine ideelle Unterstützung. FHDW-Stipendiaten werden durch den Career Service der privaten Hochschule exklusiv betreut.

Wer wünscht sich das nicht? Beim Studium finanzielle Förderung erhalten und dazu noch ein persönliches Coaching: Das sind die Vorteile, die in Zukunft Alice Plet, Isabel Lammert und Sophia Struck erleben können. Die drei Erstsemester an der Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn (FHDW) haben sich gegen eine große Zahl an Mitbewerbern für ein Stipendium durchgesetzt. „Wir hatten wirklich viele gut qualifizierte und motivierte Bewerber“, berichtet Prof. Dr. Stefan Nieland von dem nicht einfachen Auswahlprozess. Der Präsident der FHDW und Leiter des Campus der FHDW in Paderborn beglückwünschte die drei Neu-Stipendiaten und stimmte sie auf das dreijährige duale Bachelor-Studium ein. Plet studiert Wirtschaftsinformatik und macht ihre Praxisphasen beim Partnerunternehmen dmc-smartsystems GmbH, Lammert und Struck sind Studierende der Betriebswirtschaft und machen ihre Praxisphasen bei den Partnerunternehmen Benteler Steel/Tube GmbH (Lammert) und der Wortmann KG (Struck).

Neben der finanziellen Förderung des Studiums durch die FHDW profitieren die Stipendiaten in den nächsten drei Jahren auch von einem exklusiven, persönlichen Coaching durch den Career Service. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Career Service betreuen alle Studierende der FHDW während des Studiums, regeln Angelegenheiten mit den Partnerunternehmen und kümmern sich bei Bedarf um Probleme im Studium. Die Stipendiaten erhalten darüber hinaus ein Personal Coaching, das ihre persönliche Entwicklung während der sechs Semester fördert. „Das professionelle Coaching half mir dabei, mein Studium an der Fachhochschule sowie die Praxisphasen zu reflektieren und meine Pläne für die Zukunft zu konkretisieren. Während der sehr gut strukturierten Gespräche habe ich viel dazugelernt und zahlreiche Erkenntnisse gewonnen“, berichtet zum Beispiel Timo Deutschmann von der individuellen Förderung. Der Stipendiat machte in diesem Jahr an der FHDW in Paderborn seinen Bachelor im Studiengang Angewandte Informatik.

Alexander Luig war bis zu seinem Bachelorabschluss 2017 (Wirtschaftsinformatik) im Stipendienprogramm der FHDW in Paderborn: „Ich hatte regelmäßig 1-zu-1-Coachinggespräche, in denen meine Persönlichkeit weiterentwickelt, meine Stärken- und Schwächen analysiert und die weitere Karriereplanung besprochen wurde.“ Sein Fazit: „Das Stipendienprogramm der FHDW ist die perfekte Möglichkeit, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln, seine fachlichen Kompetenzen zu erweitern, sich selbst und viele interessante Menschen kennenzulernen.“

Für den Studienstart 2021 vergibt die FHDW campusübergreifend erneut Stipendien. Der Bewerbungsprozess startet im Dezember 2020. Mehr Infos

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.