Navigation

Paderborn
Schulen der Brede aus Brakel zu Gast

Ausbildung oder Studium? Vor dieser Entscheidung steht jeder Schüler irgendwann. Die FHDW zeigte, welche Wege es nach FHR/Abitur gibt.


Einen Tag der Studienorientierung richtete die FHDW in Paderborn für 80 Schüler der Schulen der Brede aus Brakel aus. In speziellen Schnuppervorlesungen erfuhren sie ein wenig, wie es ist, FHDW-Student zu sein. Für den Tag hatten die Dozenten extra kurzweilige Vorlesungen maßgeschneidert. Die Schüler konnten wählen zwischen „Entering Foreign Markets“ (Karin Carroll-Scott, Studiengang International Business), „Wirtschaft und Betrieb – wer stehen bleibt, hat schon verloren“ (Prof. Dr. Martin Brinkmann, Studiengang BWL), „Das Netz der Welt und Sie mittendrin“ (Prof. Dr. Jan Stehr, Studiengang Wirtschaftsinformatik) und „Der Fußball und das Recht“ (Prof. Dr. Michael Stahlschmidt, Studiengang Wirtschaftsrecht).

Wie vielfältig die Wege nach dem Schulabschluss sind und wie man Klarheit über seine Stärken und Schwächen sowie seine Motivation gewinnen kann, erklärte Hartmut Klein, FHDW-Vizepräsident für Studium und Qualitätssicherung. Auf großen Zuspruch stieß besonders der abschließende Praxistalk mit den Studierenden. Die FHDW-Studierenden Stephanie Quest und Jana Einheuser konnten viele Fragen rund um Studium und Praxisphasen beantworten.

Zum Erfahrungsbericht auf der Seite der Schulen der Brede