Navigation

Paderborn
MBA-Studierende in Vietnam

Junge Führungskräfte, die an der FHDW in Paderborn das berufsbegleitende MBA-Studium absolvieren, haben Vietnam besucht. Die Exkursion nach Hanoi wurde von der FHDW in Zusammenarbeit mit der Paderborner gpdm (Gesellschaft für Projektierungs- und Dienstleistungsmanagement) und der Hanoi University durchgeführt.


Die MBA-Studierenden der FHDW in Paderborn sammelten gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Ruckmann (FHDW) und Markus Kamann (gpdm) zahlreiche Erfahrungen über die Wirtschaft und Kultur Vietnams.

Schwerpunkt der Exkursion war der Besuch verschiedenster Unternehmen mit Austausch zu aktuellen Themen im Bereich des Unternehmensmanagements. Dabei handelt es sich um deutsche Unternehmen, die in Vietnam Vertriebs- und Produktionsstandorte haben, wie auch um rein vietnamesische Unternehmen. Die Dynamik der vietnamesischen Wirtschaft ist beeindruckend. Es herrscht seit Jahren Aufbruchstimmung und die Wirtschaft des Landes wächst Jahr für Jahr um 7%. Teilnehmerin Silvia Brand vom Delbrücker Unternehmen paragon: „Die Vietnamesen erscheinen mir viel offener für Fortschritt und Veränderungen. Und sie packen an. In Deutschland zögern wir zu oft und zu lange.“

Überraschend für die Teilnehmer: Vietnam hat in großen Teilen ähnliche Herausforderungen wie Deutschland. Auch dort sind Fachkräfte knapp, und es gibt zielgerichtete Programme, neue Fachkräfte auszubilden. Dazu Britta van Erckelens von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Hanoi: „Die Vietnamesen sind sehr lernfreudig und lernen auch sehr schnell. Die vietnamesische Kultur ist durch Konfuzius geprägt. Deshalb hat das Lernen einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft." 

Die in Vietnam produzierenden Unternehmen, deutsche wie auch vietnamesische, erfüllen immer mehr internationale Standards. Konsequent wird daran gearbeitet, betriebliche Abläufe zu verbessern und zu optimieren. So ist gab es mit mehreren Unternehmen einen Austausch zum Thema Shopfloor Management, das auch für viele der in OWL tätigen Unternehmen aktuell ist. Kevin Zelles vom Küchenhersteller Nobilia meint: "Shopfloor Management ist ein systematischer Ansatz, Produktionsabläufe vor Ort zu analysieren und in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern vor Ort zu verbessern. Wir haben uns dazu in Vietnam schnell verstanden und waren sofort in einem intensiven Erfahrungsaustausch". Zu intensiven Anschlussgesprächen führte ein Referat von Clemens Kluger vom Paderborner Unternehmen dSPACE zu Unternehmensstrategien aus der Helikopterperspektive „Ein Manager ist ein Helikopterpilot. Er muss sein Unternehmen immer aus verschiedenen Flughöhen betrachten. So verliert er nicht den Blick für das Ganze, ist aber auch immer nah genug dran“. 

Organisator Markus Kamann (gpdm) ist immer wieder erstaunt: „Man wundert sich manchmal, wie angenehm überrascht deutsche Firmenvertreter über die Geschäftsmöglichkeiten in Vietnam sind, egal ob auch Produktions- oder Vertriebssicht.“

Für den MBA-Studiengangs- und Exkursionsleiter Prof. Peter Ruckmann war die Exkursion ein voller Erfolg: „Die FHDW in Paderborn besucht Vietnam schon seit 3 Jahren. Neu ist der intensivierte Austausch mit den vietnamesischen Gastgebern im Rahmen von vielen Referaten und Gesprächen. Die Exkursion ist keine Einbahnstraße mehr, sondern es geht in beide Richtungen.“ Im September startet an der FHDW in Paderborn eine neue MBA-Studiengruppe. Auch sie wird 2020 wieder nach Vietnam fahren. Der Austausch findet dann seine Fortsetzung und Vertiefung.