Navigation

Marburg
DVAG und FHDW verlängern ihre Zusammenarbeit

Beide Institutionen verlängern frühzeitig ihre seit über zehn Jahren bestehende Kooperation um weitere fünf Jahre bis 2026.


Erst im April starteten 50 neue Studierende online ins Bachelor-Studium. Seit einem Jahr besteht in Marburg auch die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Master-Studiums „Management und Führung im Finanzvertrieb“. Mit beiden Studiengängen sollen die Nachwuchsführungskräfte der DVAG für den Beruf des Vermögensberaters qualifiziert vorbereitet werden. Damit profitieren die Absolventen auch zukünftig von der fundierten Kombination aus Theorie und Praxis, die sie auf Führungsaufgaben im Vertrieb und ihren Beruf als selbstständige Vermögensberaterinnen und Vermögensberater vorbereitet.

Dazu Dr. Dirk Reiffenrath, Mitglied des Vorstands und zuständig für die Aus- und Weiterbildung: „Das duale Studienkonzept hat sich als herausragende Ausbildung für den Vermögensberaterberuf etabliert. Mit diesem Bildungsweg bieten wir unseren Nachwuchstalenten beste Perspektiven für ihr erfolgreiches Unternehmertum. Darauf sind wir sehr stolz und ich freue mich auf die weiterhin enge Zusammenarbeit in den nächsten Jahren.”

Die Studierenden mit dem Partnerunternehmen DVAG erwerben während des dreijährigen Studiums neben dem Bachelor-Abschluss in BWL auch die Qualifikation zum Immobiliardarlehensvermittler und zum Finanzanlagenfachmann sowie die Zertifizierung als Vermögensberater. Seit 2019 gibt es zudem die Möglichkeit, die erworbenen Kenntnisse zu vertiefen: Der einzigartige Masterstudiengang „Management und Führung im Finanzvertrieb“ bereitet die Absolventen ganz individuell auf eine Führungsposition in der Finanzberatung vor.

„Unsere Kooperation steht für eine Ausbildung auf höchstem Niveau“, betont Prof. Dr. Michael Thiemermann, der die Zusammenarbeit seit 2009 betreut und den FHDW-Campus in Marburg leitet. „Wir vermitteln das nötige Wissen, um sich in der komplexen Finanzberatung zu behaupten und weiterentwickeln zu können – auch in der aktuellen Ausnahmesituation. Durch die schnelle Umstellung auf einen rein digitalen Lehrbetrieb können unsere Studierenden ihre akademische Karriere so zuverlässig wie zuvor vorantreiben.“

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.