Navigation

Bergisch Gladbach
Die fünf Kardinalfehler beim Kulturwandel

Prof. Dr. Klaus Eckrich ist Experte für Changeprozesse und beschreibt in seinem Artikel, was am häufigsten falsch gemacht wird, wenn Unternehmen ihre Kultur verändern wollen.


Veröffentlicht hat er seinen Artikel in "changement!", einer Zeitschrift des Handelsblatt-Verlags, Ausgabe 4/2019.

Im Zuge skandalverdächtiger Managementpraktiken gewinnt das Konzept der Unternehmenskultur
an Bedeutung. Diagnosen von "mangelnder Unternehmenskultur" und "fehlender Führungskultur" sind nicht nur Weckrufe, sondern stehen direkt mit dem Wertverlust von Unternehmen in Verbindung. Doch nur den wenigsten Organisationen scheint ein nachhaltiger Kulturwandel zu gelingen. Doch was sind die fünf Kriterien, die entscheidend sind für Hop oder Flop beim Kulturwandel in Organisationen? Der Beitrag gibt Handlungsempfehlungen, die einen nachhaltigen Erfolg im kulturellen Change ermöglichen.

Zu dem Thema wird Prof. Eckrich auch einen Vortrag halten. Sie sind herzlich eingeladen:
14. Oktober 2019, 18 Uhr
Rathaus Köln, Spanischer Bau, Ratssaal


Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Notwendige Cookies

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Statistik-Cookies

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Marketing-Cookies

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.