Navigation

Bergisch Gladbach, Bielefeld, Marburg, Mettmann, Paderborn
bib und FHDW: Geschäftsjahr mit Jahresüberschuss abgeschlossen

Der bib- und FHDW-Träger, das Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V., präsentierte auf seiner jährlichen Mitgliederversammlung die Bilanz.


Vorstand und Geschäftsführung des Bildungszentrums für informationsverarbeitende Berufe e. V.

Geschäftsführung und Vorstand des Bildungszentrums für informationsverarbeitende Berufe e. V.: (vorn v. l.) Die Vorstandsmitglieder Matthias Leder, Dietmar Papenkordt, Prof. Dr. Heidi Hohensohn und (hinten v. l.) Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Michael Stahlschmidt und Geschäftsführer Georg Herrmann

bib International College und Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) sind weiter auf einem stabilen Kurs. Der Träger beider Bildungsinstitute, der Verein „Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V.“ präsentierte auf seiner jährlichen Mitgliederversammlung die Bilanz.

Der Gesamtumsatz lag bei 28,3 Millionen Euro und ging damit zum Vorjahr (29 Millionen Euro) leicht zurück. Insgesamt blieb die Studierendenzahl an bib International College und FHDW stabil. Das Bildungszentrum weist einen Jahresüberschuss von rund einer halben Million Euro aus.

Um die Teilnehmerzahlen an beiden Institutionen weiter zu stabilisieren, wurden im Geschäftsjahr 2019 mit hoher Priorität die standortübergreifende Online-Vermarktung der Angebote vorangetrieben. Die FHDW konnte die Reakkreditierung der Bachelor-Studiengänge in Angriff nehmen, um die Studienkonzepte marktgerechter zu gestalten. Zudem gelang es ihr, strategische Unternehmenspartnerschaften zu festigen.

Die Pläne der Geschäftsführung und des Vereinsvorstands bleiben ehrgeizig. Im Zentrum des Geschäftsjahres 2020 stehen die Förderung der Zusammenarbeit der Bereiche und die Strategieentwicklung. Eine besondere Aufgabe wird es sein, die Schulen und Hochschulen durch die Corona-Krise zu bringen. „Bisher ist es dank des Engagements der Dozenten sehr gut gelungen, auf Online-Lehre umzustellen und gegenüber Studierenden und Unternehmen ein Bild der besonderen Leistungsfähigkeit unseres Bildungsunternehmens zu vermitteln“, so Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Michael Stahlschmidt. Geschäftsführer Georg Herrmann versichert: „Bei allen notwendigen Umstellungen wird aber der Unterricht vor Ort grundlegendes Element der Lehre an bib und FHDW bleiben. Auf die optimale Mischung aus Präsenz und Online kommt es an. Gefragt sind attraktive Studienkonzepte, die das Gute aus beiden Welten zusammenbringen.“  

We use cookies to give you the best experience possible with our website and to improve our communication with you. We consider your selection and will only use the data you have approved us to gather.

These cookies help making a website usable by enabling basic functions like page navigation and access to secure areas of the website. The website cannot function properly without these cookies.

These cookies help website owners to understand how visitors interact with websites by collecting and reporting information anonymously. With this information we can constantly improve the experience we offer on our website.

These cookies are used to track visitors across websites. The intention is to display ads that are relevant and engaging for the individual user and thereby more valuable for publishers and third party advertisers.