Navigation

„Die Omanis sind unglaublich gastfreundlich und hilfsbereit.“

Erfahrungsbericht von Steffen Sandbothe

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft, Praktikum Oktober - Dezember 2017 in Muscat/Oman bei der Services & Trade Company LLC
Gefördert über PROMOS

Im Rahmen meines dualen Bachelor-Studiums an der FHDW habe ich von Oktober bis Dezember 2017 ein Auslandspraktikum im Oman absolviert. Da ich kein festes Partnerunternehmen habe, konnte ich dieses Auslandspraktikum frei gestalten und nach meinen Wünschen planen. Der Oman ist ein muslimisch geprägtes Land auf der arabischen Halbinsel. Ich habe mein Praktikum in der Hauptstadt Muscat in einem Unternehmen aus der Baubranche absolviert.

Als erstes: das Visum

Vor meiner Reise habe ich online ein Visum beantragt. Dies ist auf der Website der Royal Oman Police unter Angabe einiger persönlicher Informationen innerhalb von wenigen Tagen erledigt. Aufgrund meines kurzen Aufenthalts habe ich mich für ein Touristen-Visum entschieden, welches für 30 Tage gültig ist. Es kann auch direkt vor Ort am Flughafen zum Preis von ca. 50 Euro beantragt werden. Nach den 30 Tagen konnte ich das Visum ohne Probleme am Flughafen um weitere 30 Tage verlängern. Dabei kann man auf die Hilfe der Einheimischen zählen, die in jeder Situation mit Rat und Tat zur Seite stehen. Alle weiteren für einen Aufenthalt wichtigen Dinge wie Wohnung und Auto wurden von meinem Partnerunternehmen organisiert.

Sicher und gastfreundlich

Sicherlich bin ich meine Reise in den Mittleren Osten mit gesundem Respekt angetreten. Jedoch sind diese Gedanken bereits am ersten Tag vollständig verflogen und es hat sich bestätigt, warum der Oman zu einem der sichersten Reiseländer der Welt zählt. Der Oman wird auch die Schweiz des Mittleren Ostens genannt, weil er sich aus allen politischen Angelegenheiten raushält und mit allen gut auskommt. Die Menschen im Oman sind unglaublich gastfreundlich und hilfsbereit. Alle Menschen sprechen Englisch, sodass eine Verständigung ohne Weiteres möglich ist. Neben den Einheimischen leben auch sehr viele Inder im Oman, aber auch die sind wie die Omanis sehr freundlich.

Neben der Arbeit konnte ich viele naturbelassene Orte besuchen, die jedoch teilweise einige hundert Kilometer außerhalb von Muscat liegen, weshalb es sich empfiehlt, einen Mietwagen zu nutzen. Die Lebenshaltungskosten sind hoch – bis auf wenige Ausnahmen wie z. B. Benzin, das in dieser Öl-Region um einiges günstiger ist als in Deutschland. Das Wetter war zum Zeitpunkt meiner Reise perfekt. Im Sommer sollte man jedoch von einem Aufenthalt im Oman absehen, da zu der Zeit Temperaturen jenseits der 45 Grad keine Seltenheit sind. 

Im Finanz- und Rechnungswesen einer Baufirma

Mein Partnerunternehmen, die Services & Trade Company LLC, ist hauptsächlich in der Baubranche tätig und hat zurzeit ca. 6.000 Mitarbeiter. So sind viele Hotels und andere Bauprojekte, besonders im Mittleren Osten, von STC gebaut worden. Aber auch der Innenausbau von diversen europäischen Hotels wurde von  der STC Group abgewickelt. Ich war dort im Finance & Accouting eingesetzt und konnte Erfahrungen aus meinen bisherigen Praxis- und Theoriephasen mit der Arbeit dort verknüpfen.

Fazit

Alles in allem war es ein sehr aufregender Aufenthalt im Oman, weil ich sowohl im Unternehmen als auch in der Freizeit viele Dinge erleben durfte, die mir immer in Erinnerung bleiben werden. Ich kann nur jedem empfehlen, ob nun im Rahmen eines Praktikums oder als Urlaubsreise, auch einmal den Oman zu besuchen.