Navigation

Paderborn
Kooperation mit Berufskolleg Schloß Neuhaus

Steuerfachangestellte, die ihre Ausbildung am Berufskolleg Schloß Neuhaus abgeschlossen haben, können an der FHDW Wirtschaftsrecht studieren und bekommen Leistungen aus ihrer Ausbildung anerkannt.


Ausgewählte, in der Ausbildung am Berufskolleg erworbene Kompetenzen aus den Bereichen Rechnungswesen und Steuerrecht werden für das Studium angerechnet. „Wir bieten unseren Absolventen eine interessante Anschlussperspektive und möchten sie ermuntern, auch den Weg in eine akademische Ausbildung zu gehen“, so Schulleiter Matthias Groß.

Die FHDW in Paderborn bietet seit acht Jahren den dualen Studiengang Wirtschaftsrecht mit der Spezialisierung „Steuerrecht und Bilanzierung“ an. Bei diesem Studiengang wechselt der Lernort alle drei Monate zwischen Hochschule und Praxisunternehmen. Die Praxisunternehmen sind Steuerkanzleien und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in der Region Ostwestfalen. Über die beruflichen Perspektiven erzählt Prof. Nieland: „Ziel des Studiengangs ist eine Berufstätigkeit als Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer. Viele unserer Absolventen bleiben in ihren Ausbildungsbetrieben. Das ist für die Unternehmen bzw. Chefs insbesondere dann spannend, wenn sie einen Nachfolger suchen“.