Navigation

Bergisch Gladbach
Olympiasieger überreicht Pokal auf FHDW-Volleyballturnier

Beim Beachvolleyball-Turnier der FHDW in Bergisch Gladbach bekam das Siegerteam den Pokal für den ersten Platz aus prominenter Hand: Jonas Reckermann, Olympiasieger von 2012 in London, überreichte die Trophäe an das Team „Tatütatutti“.


Das von FHDW-Dozent Peter Tutt gecoachte Alumni-Team aus Bergisch Gladbach gewann zum sechsten Mal das FHDW-Beachvolleyball-Turnier, das in diesem Jahr im „Alten Freibad“ in Bergisch Gladbach stattfand. Reckermann kommentierte auch das Finale in Bergisch Gladbach live und unterstützte in einem finalen Show-Game das FHDW-Dozenten-Team, das sich mit 16:14 gegen die Turniersieger durchsetzen konnte. Insgesamt waren 17 Mannschaften mit 120 Studierenden der verschiedenen FHDW-Campusse nach Bergisch Gladbach gekommen, um am Turnier teilzunehmen. „Beachvolleyball ist super, es ist natürlich mein Lieblingssport und mein erster Eindruck ist, die haben hier alle sehr viel Spaß dabei, und das ist auch gut“, war Reckermann vom Einsatz der FHDW-Studierenden beeindruckt. „Beachvolleyball ist sehr gesund, ich habe es während des Studiums auch als Ausgleich gemacht. Man braucht schon eine gute Ausdauer und auch Kraft und es ist für jeden geeignet. Außerdem hält es auch den Geist auf Trab“, so der fünfmalige Deutsche Meister, der gleich anschließend nach Hamburg reiste, um am Samstag das WM-Finale der Frauen bei der Beachvolleyball-WM am Hamburger Rothenbaum für das ZDF zu kommentieren.