Navigation

Berufsbegleitendes Master-Studium Controlling und Finanzmanagement

Controlling- und Finanzmanagement-Studium mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.)

Das berufsbegleitende Master-Studium Controlling und Finanzmanagement mit dem Abschluss "Master of Arts" (M.A.) vermittelt sowohl eine generalistische betriebswirtschaftliche Kompetenz als auch spezifisches Fachwissen.

Der Master-Abschluss befähigt Sie dazu, Führungsverantwortung oder führungsberatende Aufgaben wahrzunehmen. Controller analysieren unternehmensrelevante Abläufe und Zahlen. Auf dieser Basis liefern sie Informationen, die Entscheidungen auf allen Ebenen des Unternehmens unterstützen. Dabei sind Sie als Controller auch Bindeglied zwischen den einzelnen Fachabteilungen mit ihren unterschiedlichen Interessen. Deshalb vermittelt das Studium neben den Fachkenntnissen auch Soft Skills, die zur effizienten Kommunikation und Führung befähigen. 

Als Experte in den Bereichen Controlling und Finanzmanagement haben Sie den analytischen Blick auf unternehmerische Entscheidungen und Entwicklungen und sind damit für Unternehmen bei der effizienten Verfolgung der Unternehmensziele unverzichtbar. Eine besondere Rolle spielen dabei die fundierte Diskussion und praxisbezogene Anwendung moderner, methodischer Ansätze aus Investitionsrechnung und Unternehmensbewertung.

Der Studienabschluss muss jedoch nicht unbedingt eine Tätigkeit im Controlling zur Folge haben. Weitere geeignete Einsatzbereiche sind Führungspositionen in Unternehmen aller Branchen oder Aufgabengebiete, die mit der Unternehmensfinanzierung zusammenhängen. Dies ist ein vielseitiger Bereich, der sich mit der Kapitalstruktur des Unternehmens ebenso wie mit Investitionsrechnungen oder dem Liquiditätsmanagement beschäftigt. Das berufsbegleitende Master-Studium vermittelt neben dem Spezialwissen in Controlling und Finanzen auch allgemeine Kenntnisse im Bereich der Betriebswirtschaft. Diese bauen auf dem Bachelor- oder Diplom-Studium auf und erweitern die dort erworbenen Fähigkeiten. 

 Ob für verantwortungsvollere Aufgaben im Unternehmen oder als nächster Schritt in Richtung Promotion, ein Master-Studium schafft die Voraussetzungen dafür. Dabei ist es mit einem berufsbegleitenden Studiengang möglich, parallel in Vollzeit zu arbeiten. Die Organisation des Studiums ist darauf abgestimmt. Das Master-Studium Controlling und Finanzmanagement baut auf einem betriebswirtschaftlichen Bachelorabschluss oder Diplom auf und ist eine fachliche Weiterqualifikation.

Vertiefung vorhandener Kenntnisse

Da Controller und Führungskräfte das Unternehmen als Ganzes im Blickfeld behalten müssen, vertieft das Studium Kenntnisse aus verschiedenen betriebswirtschaftlichen Fachbereichen. Dazu gehören auch rechtliche Fragen sowie Aspekte der Informatik. Aufbauend auf vorhandenem Wissen lernen die Studierenden Instrumente und Methoden kennen, die im Controlling und Finanzmanagement Anwendung finden. Darüber hinaus umfasst das Studium unter anderem folgende Inhalte:

  • Management der Wertschöpfungsketten
  • Business Intelligence
  • Operations Research
  • Corporate Finance
  • Komplexitätsmanagement
  • Rechnungswesen und Jahresabschluss
  • Recht und Compliance
  • Personalführung

Bei der Analyse und Gestaltung der Wertschöpfungsketten geht es beispielsweise darum, die wichtigsten Werttreiber zu erkennen und gezielt zu beeinflussen. Das sind Faktoren, welche den größten Einfluss auf den Unternehmenserfolg haben. Business Intelligence umfasst Analysemethoden, mit denen sich entscheidungsunterstützende Informationen aus großen Datenmengen herausfiltern lassen. Das Rechnungswesen liefert einen großen Teil der Daten, mit denen Controller arbeiten. Auch Fragen zum Jahresabschluss und zu anderen rechtlichen Themen stehen damit in Zusammenhang. Das Studium umfasst fünf Semester, wovon das letzte für die Master-Thesis vorgesehen ist.

Abgestimmt auf Vollzeit-Berufstätigkeit

Das berufsbegleitende Master-Studium an der FHDW ist so organisiert, dass die Teilnahme auch für Vollzeit-Berufstätige gar kein Problem ist. Der Lernstoff wird durch Präsenszeiten an bestimmten Wochenenden, E-Learning-Veranstaltungen in den Abendstunden und intensives Selbststudium vermittelt. Dank E-Learning ist es möglich, von jedem Ort aus an Lehrveranstaltungen teilzunehmen und sich mit den Dozenten und Kommilitonen auszutauschen. Der teilweise Ersatz der Präsenzveranstaltungen durch E-Learning spart vor allem bei längeren Anreisestrecken zum Studienort viel Zeit und Kosten. 

Trotz guter Vereinbarkeit mit dem Beruf ist ein berufsbegleitendes Master-Studium eine ganz besondere Herausforderung, für die es Organisationstalent und Durchhaltevermögen braucht. Andererseits sind die beruflichen Erfahrungen und die direkte Verbindung zur Praxis ein großer Vorteil. Auch das gewohnte Einkommen fällt nicht weg. Es ist empfehlenswert, sich vor Aufnahme des Studiums mit dem Arbeitgeber abzustimmen. Denn die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen und Prüfungen darf nicht wegen beruflicher Verpflichtungen zum Problem werden. Einige Arbeitgeber unterstützen die Weiterbildung auch finanziell.

Studienstart

Bergisch Gladbach Bielefeld Paderborn
- - September 2018
Oktober 2018 Oktober 2018 -
- - September 2019
Oktober 2019 Oktober 2019 -

Studieninhalte

SemesterModule
1Strategiefindung - Geschäftsmodelle und Value-Chain-Design; Corporate Finance; Persönlichkeitsmanagement; Business Intelligence und Datenanalyse; Methoden und Instrumente des Controllings
2Strategieimplementierung und Changemanagement; Operations Research - Methoden und Anwendungen; Complexity Management; Der Jahresabschluss nach HGB und IFRS; Analyse von Geschäftsberichten
3Technology and Innovation Management; Nachhaltigkeitscontrolling und Compliance; Kapitalmärkte und Finanzierungsintrumente; Mergers and Acquisitions
4Recht und Compliance für Führungskräfte; Verhandlungs- und Vertragsmanagement; Berichtswesen und Konzerncontrolling; Seminar: Finanz- und Investitionscontrolling; Personalführung und -entwicklung
5Master-Thesis, Kolloquium

Die Modulübersicht informiert detailliert über die Studieninhalte. Sie können sie bei unseren Ansprechpartnern anfordern. 

Studiengebühren

31 Monate x 600 € = insg. 18.600 €
zusätzliche einmalige Prüfungsgebühr: 2.400 €

Hier finden Sie Hinweise zur Studienfinanzierung.

Voraussetzungen

  1. Berufsqualifizierender, betriebswirtschaftlich ausgerichteter Hochschulabschluss mit einem Umfang von mindestens 180 Credit Points und durchschnittlich guten Leistungen. Bei Hochschulabschlüssen mit einer anderen als einer betriebswirtschaftlichen Ausrichtung sind betriebswirtschaftliche Kenntnisse (siehe 4.) zu belegen.
  2. Lebenslauf und Bewerbungsschreiben, aus dem die Studienmotive und die persönlichen Zielsetzungen hervorgehen.
  3. Erfolgreiche Teilnahme am Eignungsfeststellungsverfahren in Form eines Bewerbungsgespräches.
  4. Grundkenntnisse in den Bereichen Organisation und Führung von Unternehmen, Mikroökonomie sowie Rechnungswesen und Wirtschaftsmathematik/Statistik (Nachweis über Zeugnisse oder berufliche Erfahrungen).
  5. Englischkenntnisse 
    gemäß der Niveaustufe B2 des „Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER)“. Nachweis über Zeugnisse, Fremdsprachüberprüfung, längere Auslandsaufenthalte in englischsprachigen Organisationen bzw. Ländern oder externe Sprachtests. Bei fehlendem Nachweis wird im Rahmen des Eignungsfeststellungsverfahrens ein Sprachtest durchgeführt.

INFOMATERIAL ANFORDERN


JETZT BEWERBEN


Termine