Navigation

Competence Center Optimized Systems

Interdisziplinär aufgestellter Think Tank

Das 2009 gegründete Competence Center Optimized Systems forcierte 2013 in Breite wie Tiefe seine innerorganisatorische und thematische Entwicklung. Das als „englisch speaking lab“ etablierte Forschungsteam um Leiter PD Dr. Markus Borschbach schloss die Projekte OPTOPROBE sowie PENDOVISION ab. Darüber hinaus akquirierte die FHDW-Einrichtung das Drittmittelprojekt SmartNavi sowie eine Fortsetzung des Projektes PENDOVISION (Patentanmeldung). Den Wissenschaftsbetrieb im Competence Center begleiteten zahlreiche Veröffentlichungen in international anerkannten, wissenschaftlichen Journalen.

Das Competence Center Optimized Systems versteht sich als Spezialist für die Entwicklung von Software, die in der Lage ist, sich selbst zu optimieren und bis zu einem gewissen Grad selbst zu lernen. Dabei bringt das Forschungsteam Elemente wie „Software Engineering“, „Evolutionäre Algorithmen“, „Selbstorganisierende Systeme“ und „Künstliche Intelligenz“ zur Anwendung. So groß die Bandbreite der Möglichkeiten, so interdisziplinär liest sich das Applikationsspektrum: Auf die Forschungsergebnisse und das Know-how des Competence Centers greifen Einrichtungen wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ebenso zurück wie Unternehmen unterschiedlicher Branchen (u. a. Volkswagen, BMW, IBM, Siemens). Im Rahmen von Kooperationen erstellt die Arbeitsgruppe Expertisen, Machbarkeitsstudien, prototypische Implementierungen – plattformspezifisch oder plattformunabhängig.